FILMS

     2017

     2016

     2014

     2012

     2010

 

• Nora's Daydream - Kurzfilm - Studio Brugmann Film, Brüssel

• The Other Woman Zizi's Dream - Kurzfilm - Studio Brugmann Film, Brüssel

• The Extraterrestrial Hermaphrodite - Kurzfilm- Studio Brugmann Film, Brüssel

• L’amour fou - Kurzfilm - Studio Brugmann Film, Brüssel

• Solitary Confinment - Kurzfilm - Studio Brugmann Film, Brüssel

• The Irish Dream - Kurzfilm - Studio Brugmann Film, Brüssel

 

AWARDS & COMPETITIONS

 

 

The Other Woman

 

     2018

International Film Festival for Women, Social Isues, and Zero Discrimination, Film Festival Award Winner January 2018 ; Miami Independant Film Festival, January 2018, Five Continents International Film Festival, February 2018, Global Motion Pictures Awards February 2018 ; Five Continents International Film Festival, March 2018

 

     2017

VooDistribution Filmfest, April 2017 ;Follow Your Dreams Film Festival, June 2017 ; Hollywood International Moving Picture (Finalist), March 2017; PiGrecoZen FilmFest, October 2017 ; Hollywood Verge Film Awards;, September 2017 ; Los Angeles Cinefest,Januar 2017 ; 1st Edition of the Expression Art Movie Film Festival, 2017 Award Winner; Aword Short Indie Film Festival; Puerto Distribution Filmfest; Festival De Cine de San Lorenzo; Chandler International Film Festival , December 2017 ; VII Visualizame; Film Festival 2017, Best Short on MovieScreenPro , 2017 : Award of Recognition

 

     2016

• Award of Recognition in IndieFest Film Awards
  http://theindiefest.com
  read more...

Best Shorts Competition, March 2016 ; The IndieFEST Film Awards, August 2016 : Award of Recognition ; Blow-UpInternationalArthouse Film festival Chicago, Finalist; TechFest :Innovation in Technology, April 2016 ; Women Filmmakers, San Diego, California; Hong Kong Art House Film Festival,March 2016 ; Narrative Short Film, official selection; Laiffa Awards, official selection, Los Angeles,Febuary2016 ; Trans(m)it Festival, Philadelphia, June 2016 ; Central Florida Film Festival,April 2016; Kurzfilmtage Oberhausen, Allemagne, open screening; Fastnet Film Festival, Schull, Ireland, open screening; Cutting Edge Film Festival, selected for screening

 

PRESS

   

The Other Woman
read...

 

 

 

 

the Other woman

 

 

 

enlarge image

 

 

die Andere Frau

Film: 2016

Der Fokus des Films 'die Andere Frau’ liegt auf der Wiederkehr des Verdrängten in seiner entstellten Form, auf dem, was keinen Sinn macht im Traum. Letzteres befindet sich hier in der Spannung zwischen der Oberflächlichkeit des luxuriösen Perfektionismus der Bourgeoisie und dem Realen, Unmöglichen oder unerträglich Anzuschauendem. Diese Spannung oder Agonie manifestiert sich im Film 'die Andere Frau' an ihrem Körper, der von der zeitgenössischen Selbstverletzung und von dem heute überkommenen ekstatischen Anfall des 19/20. Jahrhunderts gekenzeichnet ist, beides Grund um junge Frauen in psychiatrische Kliniken einzuweisen. Die Botschaft beider ‘acting outs’, ektastischer Anfall und Selbstverstümmelung  ist und war die Gleiche: den Blick des Anderen auf die Verzweifelung zu ziehen, die Gleichgültigkeit des Familien - Haushalts zu durchbrechen. Beide Aktionen sind austauschbar, im Film folgen und antworten sie einander, die Ekstase als Phase, welche die körperlichen Markierungen nach sich zieht.
Der Ton des Films bezieht sich auf die ‘Psyche’, altgriechisch ψυχή Psyché, bedeutet Atem, Hauch, Leben, Seele, ich atme, nur im Tiefschlaf schlägt das Herz der Frau im Takt ihrer Atmung, sonst korreliert sie mit ihrer Erregung. So verschafft der Atem als Hintergrundgeräusch dem Betrachter Zugang zur Psyche der Träumerin. 
Im Film symbolisiert die Installation 'der Käfig' das Gefangensein in unserer Phantasie über den Anderen, die Andere Frau, die das hat, was die Frau nicht haben kann, aber “will sie es denn” oder “was will sie '? Das Bild von Jesus am Kreuz kann nicht als Sublimation dienen, die Stellungen und Positionen des Körpers der Frau während des Anfalls zeigen zu ihm, dem Mann, er ist immer noch das einig Objekt ihres sexuellen Begehrens. Diese Kraft der Leidenschaft wird betont durch das Gerausch der Winde.
Das unmögliche Begehren und dessen Konsequenzen enthüllen sich im Traum. Heute noch werden die ekstatischen Anfälle in Kulturen diagnostiziert, in denen die Emanzipation der Frau unmöglich ist.

 

Trailer of film "the Other woman"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Das Ausserirdische Zwitterwesen

Film: 13 Minuten

Der Film erzählt die Geschichte der Entfremdung und Isolation eines kleinen ausserirdischen Zwitterwesens, der zufällig auf unserem Planeten Erde landet.

Künstlerische Fertigkeit und Humor bieten einen bunten Gegensatz zu dem grauen Schicksal des kleinen Wesens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

L'amour fou

Film: 20 Minuten

Material: 2 Gipsfiguren, Mann und Frau, 170 m
Installation „der zerstückelte Körper“ (2 Spiegel 2.44 x1.22m)
Zeichnung: 3 dimensionales Möbiusband von Celine Bourseaux
Skulptur: Spinne aus Draht und Schaum


Liebe und Hass hängen unweigerlich mit dem Genießen zusammen. Der Film ‚ l'amour fou, aus dem Französischen übersetzt in „ver-rückte Liebe oder die Liebe der Verrückten“, zeigt dass diese beiden scheinbar unterschiedlichen Gefühle sich in der Tat auf nur einer Fläche ausbreiten. Zur Veranschaulichung dessen gebraucht Zizi Rincolisky das zwei dimensionale Möbius Band, welches scheinbar 2 Oberflächen hat, wobei man dann aber im Verlauf nicht mehr unterscheiden kann was oben und was unten, was innen oder außen ist, denn letzteres hat nur eine Kante und eine Fläche. Wenn das sprechende Subjekt liebt sieht es nicht die Seite des Hasses und wenn es hasst sieht es die Seite der Liebe nicht.

 

The film' l'Amour Fou' is an art film. It shows images of the Irish Sky Gardens as well as landscapes and skies of New Mexico. Two plaster sculptures who speak, think but do not move are the main actors of a film. The only moving actor is a child crawling through the dark tunnel of the crater symbolising the cervix and being born in the oval shaped crater, metaphor for the uterus. Nevertheless, the film tells the story of the ever repetitive cycle of love and hate between man and woman which works like a Moebius Strip, if you are on one side you do not see the other and visa versa.



 

 

jesus
play trailer
Der Irische Traum

Film
: 3 minuten

Der Film 'der Irische Traum' ('the Irish Dream') ist eine präzise Rekonstitution eines Traums. Die Träumerin verschlingt das Essen aller Personen um sie herum in einem Restaurant, das am Tisch ihrer eigenen Familienmitglieder sowie das der Fremden am Nebentisch. Der Familie und den Leuten am Nebentisch ist dies peinlich. Sie selbst fühlt keine Scham im Gegensatz zu den andern Personen im Film, die aufgebracht sind, als sie das ganze Essen in ihren Mund stopft.
So wird ihr Begehren transparent, es beleuchtet einen Moment, in welchem ihre normalerweise und im bewussten Zustand versteckte Gier sich öffnet in Form eines unkontrollierbaren Oral Triebes.

 


 

 

 

 

 

 

© 2016 Zizi Rincolisky